Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Tätigkeit in unserem Unternehmen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Wir stellen Ihnen für Ihre Bewerbung ein standardisiertes Online-Bewerbungsportal zur Verfügung. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses.

Diese Datenschutzerklärung soll Ihnen einen klaren Überblick darüber verschaffen, wie und zu welchen Zwecken wir die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten.

Übersicht

  1. WER IST FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN VERANTWORTLICH UND WER IST DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER?
  2. WAS IST GEGENSTAND DES DATENSCHUTZES?
  3. WELCHE PERSONENBEZOGENEN DATEN WERDEN DURCH UNS ERHOBEN?
  4. AUF BASIS WELCHER RECHTSGRUNDLAGE WERDEN IHRE DATEN VERARBEITET?
  5. ZU WELCHEN ZWECKEN WERDEN WIR IHRE DATEN VERARBEITEN?
  6. AUF BASIS WELCHER RECHTSGRUNDLAGE WERDEN IHRE DATEN VERARBEITET?
  7. WER HAT ZUGRIFF AUF IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN UND MIT WEM WERDEN IHRE DATEN GETEILT?
  8. WERDEN IHRE DATEN IN EIN DRITTLAND ÜBERMITTELT?
  9. WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT?
  10. WELCHE DATENSCHUTZRECHTE KÖNNEN SIE ALS BETROFFENER GELTEND MACHEN?
  11. DIE FÜR UNS ZUSTÄNDIGE DATENSCHUTZAUFSICHTSBEHÖRDE IST:
  12. WIE WERDEN IHRE DATEN GESCHÜTZT?
  13. GIBT ES AUTOMATISIERTE EINZELFALLENTSCHEIDUNGEN ODER MAßNAHMEN ZUM PROFILING?
  14. RELEVANTE GESETZESTEXTE

******************************************************************************************************************************************************************

1. WER IST FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN VERANTWORTLICH UND WER IST DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER?

Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne von Art. 4 Nr. 7 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die:

Birkenstock GmbH & Co. KG Services

BIRKENSTOCK Campus

53577 Neustadt (Wied)

globalprivacy@birkenstock.com

https://birkenstock-privacy.bytemine.net/enquiry/

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

BIRKENSTOCK GmbH & Co. KG Services

Datenschutzbeauftragter

BIRKENSTOCK Campus

53577 Neustadt/Wied

globalprivacy@birkenstock.com

https://birkenstock-privacy.bytemine.net/enquiry/

2. WAS IST GEGENSTAND DES DATENSCHUTZES?

Das Datenschutzrecht regelt den Umgang mit personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (im Folgenden „Daten“).

3. WELCHE PERSONENBEZOGNEN DATEN WERDEN DURCH UNS ERHOBEN?

Wenn Sie sich bei uns auf eine Position bewerben, erfassen wir die folgenden Daten von Ihnen:

Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen:

  • Anmeldedaten: Benutzername und Passwort.
  • Kontaktdaten wie Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift, Wohnort, Postleitzahl, Land
  • Informationen, die Sie uns in Ihrem Lebenslauf bereitstellen, z. B. zur Berufserfahrung (Ein-/Austrittsdatum, Namen von Arbeitgebern, Stellenbezeichnung, Stellenbeschreibung), Ihr Foto, Ausbildungshintergrund (Start-/Enddatum, Name der Bildungseinrichtung, Abschluss, Noten) usw.
  • Sonstige persönliche Informationen (einschließlich besondere Kategorien personenbezogener Daten wie Informationen zu Behinderungen1), die Sie freiwillig in Ihrem Bewerber-Profil eingeben oder ohne Aufforderung Ihrem Lebenslauf hinzufügen 

Sie erkennen jeweils an dem Eingabeformular, ob sie verpflichtet sind, uns die entsprechenden Daten zur Verfügung zu stellen. Sie können Ihr Bewerberprofil jederzeit bearbeiten oder löschen.

Daten, die wir über Sie erheben:

Gegebenenfalls erheben wir auch Daten bei Dritten über Sie, beispielsweise:

  • Ihre Einstellungen, die Sie im Online-Bewerbungsportal vornehmen (d. h. Angaben zu Positionen, die für Sie von Interesse sind. Diese Daten werden uns von dem Betreiber des Online-Bewerbungsportals zur Verfügung gestellt. )
  • In Ihren berufsorientierten Social-Media-Profilen gespeicherte Informationen. Diese Informationen werden von dem jeweiligen Anbieter der Social Media Plattform zur Verfügung gestellt, sofern diese öffentlich einsehbar sind.
  • Ihre IP-Adresse und Ihr Browsing-Verhalten
  • Daten zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Ihrem Werdegang. Diese werden uns ggf. von externen Personaberatern zur Verfügung gestellt.   

4. AUF BASIS WELCHER RECHTSGRUNDLAGE WERDEN IHRE DATEN VERARBEITET?

Wir verarbeiten Ihre Daten nur in Einklang mit den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen und nur, wenn eine anwendbare Rechtsvorschrift (insbesondere aus der DS-GVO und dem BDSG) dies erlaubt. Sollten wir Ihre Daten für andere Zwecke verarbeiten als diejenigen, für die wir Ihre Daten ursprünglich erhoben haben, stellen wir sicher, dass wir hierfür eine ausreichende Rechtsgrundlage haben. Insbesondere werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten unter anderem auf die folgenden Rechtsgrundlagen stützen. Bitte beachten Sie, dass diese Beispiele die Rechtsgrundlagen lediglich transparenter machen sollen und keine abschließende Aufzählung darstellen.

Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DS-GVO): Bestimmte Daten werden wir nur verarbeiten, wenn Sie uns vorher Ihre freiwillige Einwilligung erteilt haben. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 Abs. 1 S. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)): Um eine Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns treffen zu können, müssen wir bei der Durchführung des Bewerbungsverfahrens bestimmte Daten von Ihnen verarbeiten.

Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO): Einige Ihrer Daten müssen wir verarbeiten, um rechtlichen Pflichten, denen wir unterliegen, gerecht zu werden. 

Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO): Einige Ihrer Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, jedoch nur, falls nicht Ihre entgegenstehenden Interessen im Einzelfall überwiegen.

5. ZU WELCHEN ZWECKEN WERDEN WIR IHRE DATEN VERARBEITEN?

Wir verarbeiten Ihre Daten für die folgenden Zwecke:

Datenverarbeitung aufgrund von Einwilligungen auf Basis der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO

Wir werden Ihre Daten zu den nachfolgend genannten Zwecken nur dann verarbeiten, wenn Sie uns vorher Ihre ausdrückliche und freiwillige Einwilligung erteilt haben. Sie sind nicht verpflichtet dazu, uns Ihre Einwilligung hierzu zu erteilen. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Nutzung Ihrer Daten zur Information über Stellenangebote

Wir nutzen die bei der Anlage Ihres Benutzerkontos angegebenen Daten zur Zusendung von Informationen zu neuen, auf Ihr Profil passenden Stellenangeboten, wenn Sie hierin eingewilligt haben. Hierzu kontaktieren wir Sie per E-Mail.

Import aus berufsorientierten sozialen Netzwerken

Wir importieren Ihre Profilinformationen aus berufsorientierten sozialen Netzwerken, sofern dies technisch möglich ist und Sie die Funktion aktiviert haben bzw. hierin eingewilligt haben. Zweck hierfür ist, Ihnen die Erstellung Ihres Bewerberprofils zu erleichtern, indem durch den Import bereits diverse Felder vorausgefüllt werden.

Weiterleitung Ihrer Bewerbung

Wir leiten Ihre Bewerbung an andere konzernverbundene Unternehmen der Birkenstock Group weiter, wenn Sie hierin eingewilligt haben. Zweck hierfür ist, Ihnen eine Tätigkeit bei einer der anderen Birkenstock-Gesellschaft zu ermöglichen, wenn das aktuelle Bewerbungsverfahren für Sie keinen Erfolg hatte.

Speicherung Ihrer Bewerbung im sog. Talentpool

Wir speichern Ihre Bewerbung über die in Ziff. 8 genannten Aufbewahrungsfristen hinaus, wenn Sie hierin eingewilligt haben. Zweck hierfür ist die Aufnahme Ihrer Bewerberdaten in einen sog. Talentpool, auf den alle Gesellschaften der Birkenstock Group Zugriff haben, um Sie kontaktieren zu können, sofern Sie für eine Tätigkeit bei einer dieser Gesellschaften als Kandidat geeignet erscheinen.

Vertragsbezogene Verarbeitungszwecke

Datenerhebung und -verwendung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses auf Basis der Rechtsgrundlage des § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG:

Wir erheben und verarbeiten Daten, wenn Sie uns diese im Rahmen des Bewerbungsverfahrens mitteilen. Welche Daten wir erheben, ist aus den Informationen, die im Bewerberprofil abgefragt werden, ersichtlich. Ohne diese Daten können wir das Bewerbungsverfahren leider nicht durchführen.

Daneben können Sie selbst darüber hinaus gehende Angaben vornehmen. Wir erheben und verarbeiten diese Daten, um mit diesen ein Bewerberprofil zu erstellen und um dieses dahingehend zu bewerten, ob Sie für die ausgeschriebene Stelle geeignet sind und das Auswahlverfahren durchzuführen. Im Falle einer Zusage verarbeiten wir Ihre Daten zur Erstellung eines Arbeitsvertrages.

Wir leiten Ihre Daten an andere konzernverbundenen Unternehmen der Birkenstock Group weiter, sofern sich aus der Stellenbeschreibung, auf die Sie sich beworben haben, ein Konzernbezug ergibt und diese konzernverbundenen Unternehmen somit in den Auswahlprozess einbezogen werden müssen oder Ihre gewünschte Tätigkeit impliziert, dass Sie für mehrere Konzerngesellschaften tätig sind.

Anlage eines Benutzerkontos auf Basis der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO:

Um ein Benutzerkonto zu eröffnen, müssen Sie sich zunächst bei uns registrieren. Im Zuge dieser Registrierung verarbeiten wir gewisse Daten von Ihnen, wie z.B. Ihren Namen, Ihre Adresse oder Ihren Wohnsitz. Welche Daten wir erheben, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Wir erheben diese Daten, um ein Benutzerkonto für Sie errichten zu können. Insofern sind Sie vertraglich verpflichtet, uns Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Ohne Ihre Daten sind wir nicht in der Lage, ein Benutzerkonto für Sie anzulegen.

Datenverarbeitung zur Erfüllung rechtlicher  Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO):

Wir verarbeiten Ihre Daten, um ggf. rechtliche Ansprüche gegen Sie geltend zu machen oder durchzusetzen, etwa wenn sich nachträglich herausstellt, dass sie falsche oder irreführende Angaben in Ihren Bewerbungsunterlagen getätigt haben sowie um uns gegen rechtliche Ansprüche (etwa aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz) zu verteidigen. Sofern Sie eine sicherheitsrelevante Tätigkeit in unserem Unternehmen ausüben wollen, erheben und verarbeiten wir bestimmte Daten von Ihnen, um unserer gesetzlichen Verpflichtung aus § 11, 31 Sicherheitsüberprüfungsgesetze nachzukommen. Zweck hierfür ist ein Abgleich mit den von der EU-Kommission veröffentlichten sog. Anti-Terrorlisten, um Strafzahlungen zu vermeiden und um Privilegien bei der Verzollung von Waren zu erhalten..

Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen auf Basis der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO):

Speicherung von Zugriffsdaten in Server-Logfiles:

Bei Ihrem Besuch Ihres Bewerberprofils speichern wir Zugriffsdaten in sogenannten Server-Logfiles, wie z.B. den Namen der angeforderten Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider. Diese Datenverarbeitung beruht auf unserem berechtigten Interesse an der Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der Website und dient der Verbesserung unseres Angebots. Daneben verarbeiten wir ggf. Ihre Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, um Betrugsverdachtsfälle zu untersuchen bzw. zu verhindern.

Erstellung anonymisierter Berichte

Wir verarbeiten Ihre Daten, um aus diesen anonymisierte Reports zu erstellen, die etwa die Beurteilung der Anzahl an Bewerber für eine bestimmte Stellenausschreibung ermöglichen. Aus diesen Reports ist kein Rückschluss auf Ihre Person möglich.

Sofern Sie weitere Informationen zu den in diesen beiden Fällen durchzuführenden Interessenabwägungen benötigen, kontaktieren Sie uns bitte unter der in Ziffer 1 dieser Datenschutzerklärung genannten Adresse

6. WER HAT ZUGRIFF AUF IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN UND MIT WEM WERDEN MEINE DATEN GETEILT?

Wir übermitteln Ihre Daten an die folgenden Empfänger zu den jeweils genannten Zwecken:

  • HR Shared-Service Center (HR Business Partner, sonstige HR-Funktionen) der Verantwortlichen zur Sichtung und Bewertung Ihrer Bewerbungsunterlagen und zur weiteren Durchführung des Bewerbungsverfahrens (etwa durch Vornahme von Auswahlgesprächen) auf Grundlage von § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG
  • Ggf. an sonstige Konzerngesellschaften der Birkenstock Group, sofern sich die Stellenbeschreibung auf eine Tätigkeit in einer anderen Gesellschaft erstreckt oder Sie in die Übermittlung Ihrer Daten eingewilligt haben, siehe insofern die unter Ziff. 4 beschriebenen Verarbeitungszwecke. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG oder Ihre Einwilligung.
  • An die folgenden Auftragsverarbeiter:
    • Unser Dienstleister, der das Online-Bewerbungsportals für uns betreibt
    • unser Dienstleister, der für uns Wartungs- und Supporttätigkeiten in Bezug auf dieses Onlineportal erbringt
    • unser Dienstleister, der für uns den Versand von Informationen zu neuen Stellenangeboten übernimmt.
      Rechtsgrundlage für die Übermittlung ist der jeweils mit diesen Dienstleistern abgeschlossene Vertrag zur Auftragsverarbeitung, Art. 28 DS-GVO.
  • Sonstige Dritt-Auftragnehmer, die die Verantwortliche für Rechtsberatung einsetzt, auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO
  • Ggf. an Strafverfolgungsbehörden oder Gerichte zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO

7. WERDEN MEINE DATEN IN EIN DRITTLAND ÜBERMITTELT?

Wir übermitteln Ihre Daten ggf. auch an andere Konzerngesellschaften der Birkenstock Group, die ihren Sitz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) haben können, sofern dies zur Begründung des Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist. Die Übermittlung erfolgt nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde (Art. 45 Abs. 1 DS-GVO)2 oder sofern mit diesen Konzerngesellschaften von der EU-Kommission erlassene Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) abgeschlossen wurden. Weitere Informationen erhalten Sie unter den in Ziffer 1 dieser Datenschutzinformationen angegebenen Kontaktdaten.

8. WIE LANGE WERDEN MEINE DATEN GESPEICHERT?

Ihre Daten werden im Einklang mit Art. 17 DS-GVO so lange gespeichert, wie wir gesetzlich dazu verpflichtet sind oder wir Ihre Daten für die unter Ziffer 5 genannten Zwecke benötigen. Anschließend werden Ihre Daten gelöscht, um so dem Prinzip der Datenminimierung Rechnung zu tragen.

Nach vollständiger Abwicklung des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern wir uns nicht eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie informieren oder sofern Sie nicht in eine längere Speicherung zum Zweck der Aufnahme in den sog, Bewerberpool (s.o. unter Ziff. 4) eingewilligt haben.

Grundsätzlich gelten zusätzlich nachfolgende Löschfristen:

  • Ihr Profil in unserem Online-Bewerbungsportal wird automatisch gelöscht, wenn Sie es 12 Monate nicht mehr aktiv genutzt haben oder die Löschung manuell veranlassen.
  • Ihre über das Online-Bewerbungsportal eingereichten Bewerbungen werden nach 6 Monaten automatisch gelöscht, sofern Sie nicht einer längeren Aufbewahrungszeit zugestimmt haben.

Bitte beachten Sie, dass abhängig von den Gesellschaften der Birkenstock Group, bei denen Sie die Bewerbung eingereicht haben, aufgrund lokaler Anforderungen kürzere oder längere Aufbewahrungsfristen gelten können.

Sofern Sie nähere Informationen hinsichtlich unserer Lösch- und Aufbewahrungsfristen benötigen, kontaktieren Sie uns bitte unter der in Ziffer 1 dieser Datenschutzinformationen dargestellte Adresse.

9. WELCHE DATENSCHUTZRECHTE KANN ICH ALS BETROFFENER GELTEND MACHEN?

Sie können eine Reihe von verschiedenen Betroffenenrechten geltend machen. Hierfür können Sie uns über die in Ziffer 1 dieser Datenschutzinformationen angegebenen Kontaktdaten erreichen.

Recht auf Auskunft

Sie können Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen (Art. 15 DS-GVO). Diese Auskunft betrifft unter anderem die von uns verarbeiteten Datenkategorien, für welche Zwecke wir diese verarbeiten, die Herkunft der Daten, falls wir diese nicht direkt von Ihnen erhoben haben, und gegebenenfalls die Empfänger, an die wir Ihre Daten übermittelt haben. 

Recht auf Berichtigung und Löschung

Sie können die Berichtigung von unrichtigen, sowie die Vervollständigung von unvollständigen, Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen. (Art. 16 DS-GVO). Darüber hinaus können Sie unter den Voraussetzungen von Art. 17 DS-GVO auch die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies kann etwa der Fall sein, wenn

  • die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich sind;
  • Sie Ihre Einwilligung, die Grundlage der Datenverarbeitung etwa gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO ist, widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt;
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen,;
  • die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

sofern die Verarbeitung nicht notwendig ist,

  • um die Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, die von uns die Verarbeitung Ihrer Daten erfordert, sicherzustellen;
  • insbesondere im Hinblick auf gesetzliche Aufbewahrungsfristen;

um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, d.h. auf Markierung der gespeicherten personenbezogenen Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken, zustehen. Hierfür muss eine der in Art. 18 DS-GVO genannten Voraussetzungen gegeben sein, nämlich 

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der Daten und zwar für den Zeitraum, den wir benötigen, um die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung Ihrer Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung;
  • wir benötigen Ihre Daten nicht länger, Sie benötigen diese aber, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder sich gegen solche zu verteidigen;
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe Ihre Interessen überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Schließlich kann Ihnen gemäß Art. 20 DS-GVO auch ein Recht auf Übertragung der Sie betreffenden Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen. Sie haben das Recht, diese Daten zu erhalten oder ohne Behinderung durch uns einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Zudem können Sie verlangen, dass wir Ihre Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit das technisch möglich ist (Art. 20 Abs. 2 DS-GVO).

Recht auf Widerspruch 

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen jederzeit widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, sofern die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder auf unseren berechtigten Interessen oder denen eines Dritten beruht. In diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht länger verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Verarbeiten wir Ihre Daten, um Direktwerbung zu betreiben, können Sie jederzeit Widerspruch in die Verarbeitung einlegen (Art. 21 DS-GVO). Ihr Recht auf Widerruf der Einwilligung in die Verarbeitung bleibt unabhängig Ihres Widerspruchrechtes jederzeit frei widerruflich.

Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde

Wir verpflichten uns dazu, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, um eine faire Lösung jeglicher Beschwerden hinsichtlich des Datenschutzes zu erzielen.

Sie haben selbstverständlich unabhängig davon das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass eine Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch uns gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt. 

10. DIE FÜR UNS ZUSTÄNDIGE DATENSCHUTZAUFSICHTSBEHÖRDE IST:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz 

Prof. Dr. Dieter Kugelmann

Hintere Bleiche 34

55116 Mainz

E-Mail:  poststelle@datenschutz.rlp.de

11. WIE WERDEN MEINE DATEN GESCHÜTZT?

Wir haben angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um den Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten.

12. GIBT ES AUTOMATISIERTE EINZELFALLENTSCHEIDUNGEN ODER MAßNAHMEN ZUM PROFILING?

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling.

13. RELEVANTE GESETZESTEXTE

Die Bestimmungen der DS-GVO können Sie hier abrufen:

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32016R0679

Letzte Aktualisierung: 26.02.2019

******************************************************************************************************************************************************************

Änderungen dieser Datenschutzerklärung:

Wir prüfen regelmäßig diese Datenschutzerklärung und können sie gelegentlich aktualisieren, um die auf dem aktuellen Stand zu halten.

1 Besondere Kategorien personenbezogener Daten sind nach Art. 9 Abs. 1 DS-GVO Daten, aus denen Ihre rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung.

2 Eine aktuelle Liste dieser Länder finden Sie unter folgendem Link: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection_de .